Vollkornreis mit Trüffel-Tomina {WERBUNG}




Da ich morgen Abend meine Reise nach Australien antreten werde, will ich gerne nochmal kulinarisch der Kälte entkommen. Hier geht es aber nicht nach Down Under sondern nach Italien in die Region Piemont - Leckerer Käse und nussiger Reis. 
Piemont ist eine wunderschöne Region im Nordwesten von Italien, die am Fuße der Berge liegt. Das Essen ist kulinarisch gesehen nicht nur bodenständig, sondern auch edel. Es wird viel Reis und Trüffel verwendet, ebenso wie Käse und Knoblauch. 

Auch bei meinem Gericht habe ich die Zutaten nahezu unberührt gelassen. Ich wollte den nahezu puren Geschmack vom Vollkornreis (Riso integrale venere) und dem Tomini, einem Käse mit Trüffeln verfeinert (Tomini al tartofu) ausprobieren. Beides habe ich mit weiteren Produkten von Fabrizio von Dolce Piemonte zugeschickt bekommen, um die piemontischen Produkte auszuprobieren. Allein die Farbe des Reises ist echt Wahnsinn - ein wunderschönes rot-schwarzes Korn. Und der Geruch beim Kochen erfüllt die Küche mit einem tollen nussigen Aroma. 
Ich muss auch zugeben, dass ich noch nie zuvor Trüffel probiert habe. Irgendwie hatte ich noch nie die Gelegenheit dazu. Und jetzt konnte ich es endlich mal ausprobieren. 

Den Tomini habe ich erstmal pur probiert und dachte mir dann, warum nicht in der Pfanne anbraten? Also habe ich die kleinen runden Käsestückchen kurz auf beiden Seiten angebraten - ich sag euch, das ist wirklich lecker!
Zum Reis habe ich noch ein klein wenig Granatapfel dazugegeben. Einerseits, weil ich welchen daheim und total Appetit darauf hatte und andererseits, weil ich noch eine kleine frische und saure Note zum Reis und Käse dazu haben wollte. Und das ist dann rausgekommen: 

Schwarzer Vollkornreis mir Trüffel-Tomini und Granatapfel

und das braucht ihr für 2 Portionen: 
1 Tasse Vollkornreis (Riso integrale Venere)*
2 kleine Käse (Tomini al tartofu)*
1 EL Gemüsebrühe (instant)
2 Tassen Wasser
1/2 Granatapfel 
Salz, Pfeffer

und so funktioniert es 
  1. Wasser, Reis und Gemüsebrühe in einen Topf geben. Kurz aufkochen und dann die Hitze reduzieren und den Topf mit einem Deckel abdecken, sodass der Reis ziehen kann. Nach 15 Minuten kosten, wie bissfest der Reis ist. Nach Bedarf nochmal Wasser nachgeben, wenn der Reis noch nicht gar ist. 
  2. Die Granatapfelkerne auslösen. 
  3. Den Tomini in einer Pfanne auf beiden Seiten kurz anbraten (1-2 Minuten), sodass er eine gold-gelbene Farbe bekommt. 
  4. Den fertigen Reis und den Tomini auf einen Teller geben und die Granatapfelkerne darüberstreuen. 
  5. Genießen. 



Also das Rezept ist super einfach, sättigt und schmeckt wirklich lecker. Der Tomini war zwar schneller wieder kalt, aber so schmeckt er auch noch sehr gut. Ich hoffe euch gefällt das einfache Rezept und ihr genießt es so wie ich. 



* Danke an Dolce Piemonte, dass ich eure Produkte mal ausprobieren durfte. Die kostenlose Zusendung hat aber dabei keinerlei Einfluss auf meine Beurteilung der Produkte.


Kommentare:

  1. Liebe Patricia,

    ich wünsche Dir eine tolle Zeit in Australien. Meine Reise ging vor 7 Jahren am 16.12. los und ich habe dort wunderbare 4 Wochen verbracht und denke auch heute noch sehr oft an die Zeit. Ganz viel Spaß und ich bin dir gespannt wie es dir dort gefallen wird.

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi,
      Vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Ich bin super aufgeregt und werde von unterwegs bestimmt ein paar Posts schreiben. Ich bin schon gespannt, welche kulinarischen Höhepunkte auf mich warten.
      Ich wünsche Dir eine wundervolle Vorweihnachtszeit und bis hoffentlich nächstes Jahr, vlt. auf einem Barcamp oder einer Messe :-)

      Alles Gute,
      Patricia

      Löschen
  2. Danke Patricia für das tolle Rezept und guten Urlaub in Australien. Fabrizio Laggiard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Fabrizio, ich freue mich, dass es dir gefällt. Und nochmals danke für die leckeren Produkte!
      Liebste Grüße,
      Patricia

      Löschen