Sommer-Laune-Muffins


ich habe so richtige Sommer-Laune. Sonne - strahlende Menschen -leckerstes Eis - und frisches Obst on mass. 
Deswegen gab es bei mir Sommer-Laune-Muffins. Ich liebe den Duft von frischem Obst und vor allem, wenn sich dieser Duft mit frisch gebackenen Muffins mischt - mmmmh. Meine Sommer-Laune-Muffins sind ganz einfach und ganz schnell zubereitet - und auch ganz schnell verputzt...weil sie wirklich lecker sind.
 

Zitrone-Ingwer-Eistee

Hallo ihr Lieben, 

morgen soll es nochmal richtig warm werden. Deswegen gibts jetzt schnell ein super leckeres und auch fast gesundes Eistee-Rezept - leckerer Zitrone-Ingwer-Eistee. 
Am Besten heute noch vorbereiten, dann könnt ihr es morgen eisgekühlt genießen und es euch bei den heißen Temperaturen gut gehen lassen.

 

das braucht ihr dafür:


40 g Ingwer

250g Zucker
2 Zitronen (Saft und Schale)
4 Beutel Schwarztee
Eiswürfel

und so funktioniert´s:
  1. Ca. 300 ml Wasser in einen Topf geben und den Zucker hinzugeben. 
  2. Den Ingwer schälen, fein raspeln und in Topf geben. 
  3. Die Zitronenschale abreiben und mit dem Zitronensaft ebenfalls dazu geben.
  4. Unter ständigem Rühren das Ganze ca. 5-8 Minuten köcheln lassen.
  5. Der Sirup muss nun gut abkühlen. 
  6. 1 Liter Wasser zum kochen bringen (Wasserkocher) und den Tee aufbrühen. Je nach Anleitung wenige Minuten ziehen lassen. 
  7. Der Tee muss ebenfalls gut abkühlen (am besten über Nacht im Kühlschrank). 
  8. 2-3 Esslöffel des Sirups in ein Glas füllen und die Eiswürfel hinzugeben. Den Rest mit dem kalten Schwarztee auffüllen. 
  9. Schmecken lassen und genießen :-)

Ich hoffe ihr könnt den morgigen sonnigen Tag ebenfalls genießen - ihr habt ja jetzt ein Rezept für eine klasse Erfrischung und zugleich Wachmacher. 


Pasta di Asparagi, Avocado e Salmone

Ciao e Hola!

Hallihallohallöle ihr Lieben - Der Sommer ist da und umso mehr freue ich mich, viele tolle Gemüsesorten, frisches Obst und den Duft von heißen Sommertagen zu genießen. 
Endlich können wir in der Sonne brutzeln und unsere tollen Sommerkleidchen aus der hintersten Ecke unseres Schrankes hervorkramen, mit Freunden Eis schleckern und Abends den Grill anwerfen. 
leckere Pasta mit Spargel, Avocado und Lachs
Viele können sich auf ihren bald bevorstehenden Urlaub freuen oder sind schon unterwegs - Griechenland, Spanien, Italien, Thailand oder Südamerika...egal wohin es geht - ich denke jeder macht das Beste aus der schönsten Zeit im Jahr, schlendert durch kleine gemütliche Gässchen, genießt den Vibe neuer Städte und Kulturen und geht Abends in wundervolle Restaurants. 
Bei uns sieht es derzeit mit der Planung noch etwas mau aus - wohin soll es gehen? Wann genau? Wie und wie lang? Mh....habt ihr vielleicht ein paar tolle Ideen Tipps oder auch Must-Sees?

{Gastbetrag für Hausheltsheldin.de} Miniquiche mit Gemüseswirl

Hallo ihr Lieben,

ich durfte für die lieben Mädels von Haushaltsheldin einen Gastbeitrag schreiben. Bei mir dreht sich im wahrsten Sinne des Wortes um Gemüse - kleine Häppchen für jeden mit einem leckeren Gemüseswirl - es gab Miniquiches. 

leckere Gemüse Quiche
Auf dem Markt schlendern und Gemüse shoppen - das ist endlich wieder möglich und so schön. Ich liiiiiebe Gemüse. Vor allem bin ich ein kleiner Zucchini-Fanatiker und liebe Häppchen für unterwegs, fürs Büro oder einfach, um damit jemanden eine kleine Freude zu machen. Und warum kombinieren wir nicht beides? Bei mir gibt es heute Mini-Quiche mit Gemüse-Swirl.
Ich finde, dass die Quiche ein kleiner Multitalent ist: vor allem Gemüsequiche kann man warm oder auch kalt essen, sie ist einigermaßen gut transportfähig und sie eignet sich auch super als Resteverwerter. Alles Gemüse, was noch so daheim rumliegt, kann als Füllung in die Quiche. In der warmen Jahreszeit finde ich die Mini-Quiche super - sie sind nicht so riesig, aber trotzdem ganz nahrhaft, können gut vorbereitet werden und sie sehen auch noch toll aus. Ich habe beispielsweise meine Mini-Quiches zum Grillabend bei meinen Eltern mitgenommen und so jedem eine kleine Freude gemacht. Ich freue mich, dass ich euch heute das Rezept hier vorstellen darf. Denn mit einem kleinen Trick werdet auch ihr zur Küchenheldin. Vieles, was man daheim hat, kann seiner ursprünglichen Nutzung entwendet werden, wie auch bei meiner Mini-Quiche. Gerade weil ich ganz viel experimentiere und bei kleinen Problemchen immer wieder witzige Lösungen finde, bin ich super froh, einen Beitrag für den KODI Blog Haushaltsheldin schreiben zu dürfen. Vielen Dank nochmal dafür! Ich finde den Blog wundervoll, da ich schnell und einfach tolle Rezepte bekomme, eine bunte Vielfalt an tollen DIY's und natürlich die guten Haushaltstipps, die ja doch mal jeder braucht. 

Mini Quiche mit Gemüseswirl

Aber bevor es losgeht: was ist Quiche eigentlich? Quiche ist ein herzhafter Kuchen und stammt ursprünglich aus Frankreich. Durch den herzhaften Mürbeteig und einem leckeren Belag, getoppt mit einer Eier-Mischung und Käse, wird der Kuchen als Mitbringsel, für zwischendurch oder auch zum Dinner ein Hingucker. Die klassische Variante mit Speck und Lauch ist allseits bekannt, aber ihr solltet unbedingt mal mit Zucchini und Möhren probieren. Es ist gar nicht so kompliziert, wie es vieleicht aussieht und alles, was ihr an Utensilien dafür braucht, habt ihr eigentlich daheim: eine Muffin-Form (ansonsten könnt ihr sie ganz einfach hier bestellen: http://www.kodi.de/Muffinform.html), einen Sparschäler, ein feines Sieb, ein Nudelholz und ein Glas, das ca. 2 cm mehr Durchmesser haben sollte, wie die Muffin-Aussparungen in der Form.  Aber wofür brauche ich das Glas? Mit dem Glas könnt ihr super einfach den Teig für die einzelnen Quiches portionieren und ihr habt einen regelmäßig dicken Teig. Aber genug geredet, jetzt kommt das Rezept:
 
Für den Teig (ca. 12 Mini-Quiches)
250 g Dinkelmehl
130 g Butter
5 g Salz


Für die Füllung:
1 Ei
50g Parmesan
1 TL süßen Senf
2 EL Joghurt
2 EL Skyr
Salz, Pfeffer
1 Zucchini
3 Möhren

und so funktioniert es:
  1. Das Mehl durch ein feines Sieb sieben, dann das Salz und die Butter dazugeben und alles gut durchkneten, bis ein gleichmäßiger, geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einpacken und im Kühlschrank ruhen lassen, solang ihr die anderen Sachen zubereitet.
  2. In der Zwischenzeit könnt ihr die Möhren schälen und die Zucchini abwaschen. Dann werden mithilfe des Sparschälern schmale Streifen "abgeschält". Die Streifen werden dann in einer Pfanne mit ein wenig Gemüsebrühe angedünstet. Die Steifen nun abwechselnd übereinander legen und zusammenrollen, sodass ein Kreis bzw. Swirl entsteht.
  3. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Das Ei in einer Schüssel mit dem Joghurt, Skyr und Senf vermengen und den Parmesan untermischen. Mit ein wenig Salz und Pfeffer würzen.
  5. Nun den Teig mit dem Nudelholz ausrollen, bis er ca. 5 mm hoch ist. Mit dem Glas die Kreise ausstechen. Wenn noch etwas Teig nach dem ersten Ausstechen über ist einfach nochmal zusammenkneten und erneut ausrollen und ausstechen. Die Muffinform einfetten und dann die Kreise in die Form gleiten lassen und ein wenig mit den Fingerspitzen in die Ecken drücken.
  6. Ca. 1 EL der Ei-Masse in die jede Form geben und danach die Gemüse-Swirl darauf platzieren.
  7. Nun können sie Muffins für ca 15 Minuten gebacken werden. Am besten immer mal schauen, wie die Mini-Quiches aussehen. Wenn der Teig goldbraun wird, ist die Quiche fertig.
  8. Genießen. 


  

Ich hoffe, ihr werdet das Rezept mal ausprobieren, denn es ist wirklich super lecker und ein absoluter Augenschmaus. Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen und auf Euern Besuch auf meiner Facebook oder Instagram-Seite