Pattis Vietnamesischer Salat

Chào!

leckerer vietnamesischer Salat
Meine Lieben, die kalte Jahreszeit ist doch die perfekte Gelegenheit länger in der Küche zu stehen und tolle Rezepte auszuprobieren oder?
Wenn ich im Sommer in der Küche stehe und sehe, wie draußen die Sonne scheint, andere mit ihren kurzen Kleidchen rumspringen und sich auf ins Bad machen, die Kinder sich mit Wasserspritzpistolen gegenseitig necken und jeder glücklich aussieht, dann probiere ich meistens nicht die mega aufwändigen Rezepte aus. Dafür wird es dann auch immer viiiiel zu hitzig in der Küche. Also ist doch der Winter eine perfekte Zeit um sich in die Küche zu verkrümeln - es wird draußen so schnell dunkel, wenn der Herd warm ist, dann wärmt man sich selber schnell auf und man kann wie immer nebenbei mal schnell kosten *-*

Da ja aber der Winter auch bekanntlich die kleinen Speckröllchen nährt, will man ja nicht jedes Mal sündigen. Am letzten Wochenende haben mein Freund und ich gemeinsam mit Freunden Urlaubsbilder angeschaut. Vier von uns waren in den USA unterwegs und zwei in Vietnam- das Land ist so unglaublich interessant. Tolle Strände, tolle Berge, nette Menschen UND gutes Essen. Zumindest kam das alles so super auf den Bildern und durch die Erzählungen rüber. Also habe ich mir gedacht, dass ich mal ein Rezept ausprobiere, was ich auch gerne bei meinem Lieblingsvietnamesen Pho Viet in Chemnitz esse und ein kleines bisschen vietnamesisches Flair in meine Küche bringe.
Da mich eine liebe Freundin besuchen wollte und ich weiß, dass sie gern mal andere Geschmäcker ausprobiert, habe ich einen Vietnamesischen Salat gemacht, der ein bisschen wie Goi Ga ist. Im Pho Viet gibt es auch immer einen solchen Salat, der so wahnsinnig gut tut. Reisnudeln mit gaaaaaanz viel Salat und Kohl, Möhrchen und einem leckeren Dressing. Perfekt für die kalte Jahreszeit und gar nicht mal so ungesund - eher im Gegenteil. Da ich allerdings nicht genau weiß, wie der Salat dort heißt und welche Bestandteile alle dabei sind, habe ich mir einfach ein paar Rezepte im Netz angeschaut und meine kleine eigene Kombination kreiert. Als Grundlage habe ich ein Rezept für einen  Goi Ga - vietnamesischen Krautsalat genommen und ein Rezept für Rindfleisch mit Erdnüssen und Reisnudeln. Lasst euch von dem Geruch der Fischsauce nicht abschrecken. Er ist sehr intensiv, gibt aber dem Salat und allen möglichen Speisen ein wundervolles Aroma.


So I proudly present: Pattis vietnamesischer Salat.

und das braucht ihr für ca. 4 Portionen:


für das Fleisch 
Vietnamesischer Salat
  • 500 g Hühnchenbrustfilet
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 cm Ingwer
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • Pfeffer
für den Salat und das Dressing:
  • 300 ml Gemüsebrühe (am besten selbstgemachte)
  • 3 EL Fischsauce
  • 3 EL Reisweinessig 
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Schalotten
  • 2 Limetten (Saft davon)
  • etwas Chilli 
  • 1/2 Chinakohl
  • 2 Karotten
  • 1 Paprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 Champignonköpfe
  • 150g Mungobohnenkeimlinge
  • handvoll geröstete Erdnüsse
  • Salz
  • Koriander
Und so funktionierts: 
Salat mit viel Erdnüssen
  1. Das Fleisch für knapp 30 Minuten in das Gefrierfach legen. So kann man danach hauchdünne Streifen schneiden. 
  2. In der Zwischenzeit die Marinade vorbereiten: Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen, Ingwer schälen und kleine Würfel schneiden, Zitronengras waschen, die äußeren Blätter abmachen und den inneren Teil in kleine Stücke schneiden, Fischsauce, Zucker und Pfeffer hinzugeben. Die Fleischstreifen hinzugeben, alles gut vermengen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Den Chinakohl waschen, den Strunk entfernen und in hauchdünne Streifen schneiden. In Salzwasser einlegen und auch ca. 30 Minuten ziehen lassen. 
  4. In der Zwischenzeit kann das Gemüse geschnitten werden. Die Champignons, Paprika und Frühlingszwiebel putzen und in dünne Scheiben bzw. Streifen schneiden. Koriander waschen, abtrocknen und klein hacken.
  5. Für das Gemüsebrühe-Dressing Schalotten schälen und klein hacken und im Sonnenblumenöl anschwitzen. Dann mit der Gemüsebrühe, Fischsauce, Limettensaft und Reisweinessig ablöschen, den Zucker und ein paar Chilliflocken hinzugeben und gut rühren, dass sich der Zucker auflöst.
  6. Das Fleisch in einer Pfanne mit ein wenig Öl anbraten. In der Zwischenzeit die Reisnudeln mit Salz bestreuen, mit kochendem Wasser übergießen und knapp 4 Minuten ziehen lassen, dass sie durch sind. Die Mungobohnensprossen werden ebenfalls kurz mit heißem Salzwasser blanchiert (ca. 1 Minute, sonst werden sie wabbelig). Beides wird danach mit kaltem Wasser abgeschreckt. 
  7. Wenn das Fleisch fertig ist, kann alles in einer großen Schüssel angerichtet werden. Als erstes kommen die Reisnudeln und das Gemüsebrühendressing hinein, dann der Chinakohl, dann das restliche Gemüse und das Hühnchen und zum Schluss wird alles mit dem Korianer und den Erdnüssen garniert. 
  8. Jetzt könnt ihr den leckeren Salat genießen. 

leckerer Salat vietnamesischer Art
Ich finde der Salat ist wahnsinnig lecker. Und auch wenn es recht viel ist (also eine ganze Schüssel), ist man nicht vollgestopft, weil es eben sehr viel leckeres, knackiges Gemüse ist. Mit den Erdnüssen bekommt das Ganze einen leckeren Chrunch.
Auch wenn ihr aufgrund der Fischsauce kombiniert mit viel Knoblauch danach einen etwas komischen Geruch in eurer Küche habt, lohnt es sich wirklich, diesen Salat mal auszuprobieren!

Als nächstes werde ich mal Phở ausprobieren. Da freue ich mich jetzt schon darauf.

So ihr Lieben, dann lasst es euch schmecken, genießt morgen den 4. Advent und macht es euch gemütlich.






Stollenzeit ist Nougat-Zeit {Werbung}

Leckerer Nougatstollen mit Viba-Nougat und Cranberries
Hallo ihr lieben Genießer der wunderbaren Vorweihnachtszeit! 

Ich hoffe Ihr seid genauso gespannt und in Vorfreude wie ich? Ich kann leckeren Glühwein auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt schlürfen, einen Ausflug nach Dresden machen und über den dortigen Weihnachtsmarkt schlendern und mit meiner Familie das dritte, vierte, fünfzehnte und sonstwievielte Räucherkerzchen anzünden. Die Fenster werden durch den wunderbaren erzgebirgischen Schwibbogen erleuchtet und überall duftet es köstlich nach Plätzchen, Lebkuchen UND Stollen


leckerer Stollen nach Omas Rezept
mit Viba-Nougat

Der Stollen gehört in meiner Familie zur alljährlichen Weihnachtstradition dazu. Meine Großeltern zaubern jedes Jahr unserer Familie ein Lächeln auf die Lippen, weil sie einen so unglaublich leckeren und saftigen Stollen zubereiten. Garniert mit einer leckeren Puderzucker-Butter-Schicht (meiner Meinung nach das Beste am Stollen). Allerdings gibt es auch einige, die den Stollen in seiner "typischen" Form gar nicht mögen. Beispielsweise mein Freund. Rosinen sind nicht so sein Ding und auch das Orangeat und Zitronat gehört jetzt nicht unbedingt zu seinen Lieblingszutaten.  Ich kenne auch sonst zahlreiche Freunde, die den Stollen deswegen auch nicht so mögen. Das finde ich gut so, denn sonst hätte ich wohl keine neue Aufgabe ;D 

Dieses Jahr habe ich mir gedacht, ja jetzt bin ich an der Reihe und mache einen Stollen nach Omas Rezept - aber einen, den mein Freund essen kann beziehungsweise will. Also hab ich mir Gedanken gemacht, was ich denn am Rezept ändern könnte. Mein Freund liebt Nougat, ebenso wie mein Papa, der den Nougat mit dem schönen pinken Etikett - Viba-Nougat - eigentlich bei fast jedem Einkauf im Korb liegen hat....Warum kombiniere ich nicht den leckeren Viba-Nougat mit einem Ersatz für Rosinen? Wie wäre es mit Cranberries, die sind ja auch super lecker? 

 

Viba sweets, wer es vielleicht nicht kennt, ist ein mittelständiges Süßwahrenunternehmen, dass seit 1893 leckeren "schmelzendem Nougat [...],feines Marzipan, edle Dragées, köstliche Frucht-Snacks und erlesene Pralinés" herstellt und verkauft. Ich habe für mein Vorhaben einige Produkte von Viba zur Verfügung gestellt bekommen und konnte mich experimentell in der Küche austoben: mit Viba Nougat Classic, Viba Nougat Royal, Viba Schicht-Nougat, Viba Marzipan und eine leckere Viba Nougat-Creme. Also wenn das mal nicht eine wunderbare Auswahl ist!? An dieser Stelle möchte ich mich bei Viba für die Kooperation bedanken. 

Für einen guten Stollen braucht man viel Zeit. Also wenn ihr vorhabt, einen Stollen zu backen, dann macht es jetzt und nehmt euch am besten einen Tag frei :) Nein, Quatsch. Ganz so schlimm ist es auch nicht. Aber ihr solltet schon so ca. 4 Stunden einplanen, denn der Teig muss zwei mal 1 Stunde lang gehen, dazu kommt die Vorbereitungs- und die Backzeit.

Ich hoffe, dass ihr trotzdem Lust und Laune habt, das tolle Rezept mal auszuprobieren. Es lohnt sich!

Die Mengenangaben sind ein wenig lustig, denn ich habe alles (für eigentlich 6 Stollen) auf 2 Stollen reduziert. Daher gibt es so "unrunde" Zahlen.

und das braucht ihr für zwei mittlere  Nougatstollen mit Cranberries:

2 Viba-Nougatstangen (Classis oder Royal)
500g Dinkelmehl
166g gemahlene Mandeln
40 g gehackte Mandeln
166g Cranberries
166 g Butterschmalz
62 g Magerine
41 g Butter
1 Würfel Hefe
1/8 l lauwarme Milch
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Abrieb einer Zitrone
                                                1 Pck. Kondensmilch (10% Fett)
                                                41 ml Rum (zum Einlegen)
                                                1 Prise Salz
                                                wer will noch ein paar verschiedene gehackte Nüsse


und so funktionierts:
Hier ruhen die kleinen Stollen.
  1. Die Cranberries müssen am Abend, bevor ihr den Stollen backen wollt, in Rum eingelegt werden. Bevor sie verarbeitet werden, müssen sie dann abtropfen. 
  2. Die Milch wird leicht erhitzt, bis sie lauwarm ist. Die Hefe reinbröseln und den Zucker hinzugeben, sowie die Prise Salz, und alles in der Milch auflösen. 
  3. Die Hefe-Zucker-Mischung über dem Mehl verteilen und ein wenig vermengen (es muss nicht alles verknetet werden). Nun muss der Teig ca. 20 Minuten ruhen. 
  4. In der Zwischenzeit könnt ihr das Butterschmalz, die Butter und die Margarine schmelzen und die Mandeln abwiegen. Das wird dann alles nach der Ruhezeit mit dem Teig und der Kondensmilch vermengt, die Cranberries werden auch hinzugegeben, sodass eine tolle klebrige Masse entsteht (bei mir war sie wirklich sehr klebrig und gut fettig). 
  5. Nun soll der Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen. 
  6. Nach der Zeit wird der Teig nochmal ordentlich liebevoll durchgeknetet. Dann kann er nochmal 1 Stunde gehen. 
  7. Jetzt kann der Teig in die Endform gebracht werden. Ich habe den Teig halbiert. Die Hälfte jeweils in eine längliche Wurst bringen und dann in der Mitte leicht flach drücken. In der Kuhle kommt nun das leckere Viba-Nougat rein. Dann werden die Seiten zusammengeschlagen und gut "geschlossen". 
  8. Der Stollen sollte jetzt nochmal ca 15 Minuten ruhen, bevor er in den auf 200°C vorgeheizten Backofen kommt. Wenn der Stollen dann im Ofen ist, die Temperatur auf ca. 175°C (Ober- und Unterhitze) runterdrehen und für 60 Minuten backen. Der Stollen wird bei höherer Temperatur sonst sehr schnell braun, das wollen wir nicht. Ich habe zusätzlich noch eine kleine Schale mit Wasser in den Ofen gestellt, dass genügend Flüssigkeit im Ofen ist, während er bäckt. So wird er schön saftig. 
  9. Schmelzt zusätzlich die ca 40g Butter pro Stollen. 
  10. So, wenn der Stollen lecker duftet und gold-braun ist, kann er raus und sofort mit der geschmolzenen Butter bestrichen werden. 
  11. Nun soll der Stollen auskühlen und am nächsten Tag stellt ihr ihn gut verpackt an eine kühle, dunkle Stelle in eurer Wohnung. Hier kann er jetzt ca. eine Woche durchziehen. Das ist ganz wichtig, dass der Stollen seinen ultimativen Geschmack entfalten kann. 

Also ihr lieben, auch wenn es kompliziert erscheint, ich habs auch hinbekommen :) Traut euch und macht euren Liebsten eine Freude und kredenzt Ihnen leckeren selbstgemachten Stollen *-*
 

Wusstet ihr eigentlich, dass der Stollen das erste Mal schon im 14. Jhd. schriftlich erwähnt wurde? Und dass der Name des Stollens zum einen an Stolle (Stütze, Gestell) angelehnt ist und umgangsprachlich als "großes Stück" bezeichnet wurde? Außerdem ist der Stollen auch in Italien zu finde, zwar in abgewandelter Form aber immerhin: dort gibt es Panettone


 


So dann lasst es auch schmecken, genießt die Vorweihnachtszeit und verbringt so viel Zeit wie möglich mit euren Herzensmenschen. Es wird manchmal viel zu wenig bedacht, wie toll es doch ist, einfach beisammen zu sein, miteinander zu reden und vor allem miteinander zu lachen und gemeinsam Erinnerungen zu erschaffen. Vergesst die stressige Vorweihnachtszeit und macht es euch mit einem Tässchen Kaffee oder Tee und natürlich einem Stück selbstgemachten Stollen gemütlich.


P.s.: wer gern das originale Rezept haben möchte, kann sich gern bei mir melden :)

Uhiesig mit dabei beim Gilmore-Girls-Synchronkochen

Girlies, 

als ich von meinem lieben kochkueken erfuhr, dass das Gilmore-Girls-Sychronkochen (veranstaltet von Rezeptebuch) ansteht, konnte ich gar nicht anders, als begeistert zu sein. 
Mir schossen sofort so viele tolle ungesunde Rezepte in den Kopf, ganz nach dem Motto "umso ungesünder, desto besser"! 
Burger, Spaghetti, Pizza und und und. Mit Vorfreude auf einen schönen saftigen Burger stiefelte ich in meine Küche, öffnete den Kühlschrank, dann das Tiefkühlfach,...nix...Patti hat kein Hackfleisch zu Hause - was in aller Welt ist da denn los? Naja dann musste ich mich von meinem Burger verabschieden und disponierte um. Und das was es gab, war auch seeeeeeeeeeehr lecker und etwas, das vielleicht nicht so viele beim virtuellen Synchronkochen gemacht haben. 
 

Dampf Deine Pasta - One-Pan-Pasta {Challenge}

Hallöchen ihr Lieben, 

ich bin beim Durchstöbern einiger Blogs auf eine richtig coole Challenge gekommen: die One-Pan-Challenge. 
Jeder kennt den Trend One-Pot-Pasta und jetzt gehts endlich um mein Lieblingsstück in der Küche: meine Pfanne. Wohooo. #dampfdeinepasta
Ich persönlich Koche so gerne in der Pfanne. Bei mir wird eigentlich fast alles in der Pfanne gemacht. mein Gemüse röste bzw. brate ich lieber in der Pfanne, mixe meine Konjak-Nudeln mit anderen Leckereien darin und liebe es riesige Portionen von meiner Bolognese Sauce lieber in zwei Pfannen zu machen als in einem großen Topf. Von daher kommt mir die Challenge sehr gelegen und ich konnte mich natürlich nicht zurückhalten daran teilzunehmen.


Mi Amore Bruschetta

I miei Amici,

Bruschetta Pomodori
so langsam kann man es nicht leugnen, der Winter kommt! Die trüben Regentage nerven und motivieren eigentlich nur zum auf der Couch liegen, heiße Schokolade oder Tee trinken und einen guten Film schauen.
Aber nagut, wir wollen uns mal nicht unterkriegen lassen und geben Konter - Und zwar in der Küche, solang es noch ein paar wenige gute Tomaten gibt. UND das Beste: Ihr habt heute Nacht eine zusätzliche Stunde Zeit geschenkt bekommen :)

Bekanntlich schenken uns italienische Köstlichkeiten eine kulinarische Reise in die Sonne. Und da wir italienisches Essen lieben, haben wir zu Hause eine der beliebtesten Vorspeisen kredenzt - Bruschetta.

Uhiesig beim Foodbloggercamp in Berlin

Mega Wochenende beim Foodbloggercamp in Berlin!

Ihr Lieben, zwei Tage voll mit Essen, lieben Menschen und tollen Sessions sind vorbei. Beim Foodbloggercamp in Berlin konnte ich mich das erste Mal so richtig mit Gleichgesinnten austauschen und dazu noch liebenswerte Menschen kennenlernen. Die Truppe war vollkommen gemischt - von Noch-nicht-Bloggern, über Neulinge, bis hin zu alten Hasen und Pros - es gibt keine bessere Möglichkeit, so gut mit Menschen in Kontakt zu kommen als über ein Barcamp.
Am Freitagabend ging es los mit einem netten Kennlernabend bei - wie soll es auch sonst sein - gutem Essen beim Italiener um die Ecke. Gut gelaunt und hungrig nach Wissen, Tipps und Tricks und natürlich nach mega gutem Essen ging es am Samstag um 9 Uhr morgens los. Bei einem entspannten Frühstück konnten wir uns untereinander austauschen, kennenlernen und natürlich genüsslich den Tag einläuten. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, ganz nach Barcampmanier, wurden die Sessions für den Tag geplant. Neben theoretischen Sessions wie die SEO Selbsthilfegruppe, Passion Session, Bloggen - wohin gehts? und Instagram als Marketingstrategie gab es natürlich auch praktische Sessions. Jette von LorisLeckerEcke zeigte zum Beispiel, wie man Brot ganz schnell in 5 Minuten zubereiten kann. Mega praktisch in unserer heutigen stressigen Zeit.

 

Uhiesig im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Hello fellows, 

gerade angekommen, kann ich es kaum erwarten, euch von meinen kulinarischen Genüssen in Amerika zu berichten. Anders, als in meinem Au Pair Jahr, habe ich diesmal schon sehr auf die Ernährung geachtet und habe Dinge ausprobiert, die ich damals vermutlich schnell überlesen hätte. 
Californien ist ja bekannt, dass mit dem Gold Rush viele Bewohner aus Mexiko an die Golden Coast umgesiedelt sind. Demzufolge findet man unzählige mexikanische Restaurants. Und ja, es war wirklich gut - zum Leidwesen meines Freundes, der wohl alle paar Tage Salsa und co essen musste :) Aber auch wenn ich das mexikanische Essen liebe, wie ihr vielleicht schon an meinen vorherigen Posts - Chilli con Carne, dem leckeren Coucous-Salat und den köstlichen Quesadillas mit Avocado -gelesen habt, soll es heute ausnahmsweise mal nicht darum gehen.

Französische Trüffelkartoffel gepaart mit japanischem Kürbis

Bonjour Yūjin,

auch wenn der Sommer dieses Jahr irgendwie nicht so richtig angekommen ist, freue ich mich schon ganz sehr auf den Herbst. Die Blätter werden sich wieder wunderschön orange, gelb und rot färben und auch in der Küche kommen die bunten Farben an. 
Hokkaido Kürbis und Vitelotte
Nicht zuletzt mit dem Hokkaido Kürbis. Der leckere nussige Kürbis mit seiner knallig orangenen Schale ist so kinderleicht zuzubereiten und auch jetzt schon in unseren Märkten erhältlich. Ich habe meinen Kürbis allerdings aus dem Garten meiner WG. Ich muss immer wieder sagen, wie schön es ist, einen Garten zu haben und einen Großteil seiner Verpflegung selbst anzubauen. Das tolle ist: man weiß genau, wo es herkommt und spart dabei immer einen nervenaufreibenden Einkauf in einem überfüllten Lebensmittelmarkt und man hat immer einen guten Grund an die frische Luft zu gehen. 

Rote Johannisbeeren - Zeit für die Vitaminbombe!

Es ist an der Zeit!

Liebe Feunde der kleinen roten Vitaminbomben! Es ist so weit. Die Roten Johannisbeeren sind reif und stehen Schlange, um verarbeitet zu werden. Die kleinen roten Beeren sind gefüllt mit wertvollem Vitamin C. Also ran an die Vitamine und los geht's!
Und was kommt da nicht gelegener, als ein altes Rezept auszukramen?
 
Ich hoffe ihr könnt euch noch an das tolle Rezept des Roten-Johannisbeer-Kuchens erinnern?
Wenn nein, dann macht das auch nix. Hier ist es nochmal für euch:

Spargel des kleinen Mannes - Mangold

Hallo ihr Lieben, 

ich habe es endlich mal wieder geschafft den Kochlöffel zu schwingen. Derzeit bin ich noch im Praktikum in Dresden und habe somit Chemnitz zumindest unter der Woche verlassen.
 
Nicht nur das Praktikum ist der Wahnsinn sondern auch das WG-Leben in einer kleinen Studenten WG im Hechtviertel. Gleich um die Ecke ist die Neustadt mit all ihren wunderbaren kleinen Lädchen, vielen Studenten und bunten Ecken. Ich fühle mich hier pudelwohl. 
Dresden hat so viel zu bieten - Kultur - Party - Wohlfühlen - und absolut tolle Kneipen, Restaurants und kleine Cafés. Das Tolle daran ist: ist könnte jeden Tag was neues probieren. Das wäre dann aber die schlechte Nachricht für euch: ich habe keine Rezepte für euch. 
NEIN, STOPP!

Verdure alla griglia

Hallo meine lieben Gemüseliebhaber,

wie sieht ein typischer Abend im Restaurant aus? Man schlägt die Speisekarte auf, sieht so viele viele tolle Gerichte und überlegt, was man denn nun ausprobieren will. Aus Angst etwas zu nehmen, was doch nicht so den Ansprüchen oder den Erwartungen entspricht, nimmt man doch meist das, was man schon gefühlte 1000 Mal gegessen hat. Auch ich ertappe mich regelmäßig dabei. Bei jedem Italiener gibt es die leckeren Pizzen Prosciotto e fungi oder Quattro staggioni.
Schon vor einiger Zeit hat mich aber die Pizza Verdure fasziniert, als ich mich endlich mal getraut habe von meiner Standard-Bestellung abzuweichen. Sie war super lecker und in Kombination mit Mozzarella ein Traum für jeden Gemüseliebhaber.
leckeres Grillgemüse mit Feta-Käse

Das leckere Grillgemüse krönt auch diverse Vorspeisenteller. Am liebsten mag ich es mit Büffelmozzarella und Parmesan, Prociotto prudo und leckeren Oliven. Ein Traum.

Aber falls ihr daheim auch ein wenig italienisches Flair in die Küche und vor allem auf den Teller bringen wollt, so empfehle ich euch dieses wunderbare Rezept, was ich heute für euch vorbereitet habe: Grilllgemüse. Es kann im Ofen aber auch in der Pfanne (falls es mal schnell gehen soll) zubereitet werden. Ich habe es auch schon auf Salat serviert. Eine wunderbare Kombination! Warmes Grillgemüse und kalter, frischer Salat. Einfach lecker und frisch und leicht. Perfekt für kommende Sommerabende oder für einen leichten Genuss für zwischendurch.

Bärlauch verschönert den Tag

Hallo ihr lieben Leckermäuler,

ich liebe es.....es ist endlich wieder Bärlauch-Zeit. Also musste ich auch gleich mal zuschlagen und mich damit eindecken. Der Bärlauch sollte eigentlich gleich innerhalb von 2 Tagen aufgebraucht werden. Aber wenn man sich, wie ich, nicht zurückhalten kann und anstatt einer zwei Packungen kauft, muss man eine Alternative finden. Das Gute ist: Bärlauch kann eingefrostet werden.
Einfach waschen, schneiden und in Gefrierbeutel oder kleine Döschen abpacken und in den Frost stellen. Es geht ein klein wenig Aroma verloren, dennoch ist der unverwechselbare und leckere Geschmack von Bärlauch noch vorhanden. Bärlauch kann eigentlich fast in allen herzhaften Gerichten vorkommen. Voriges Jahr haben wir bei unserer lieben Freundin Frauke einen wunderbaren Bärlauchkuchen gegessen. Wer es letztes Jahr nicht mehr geschafft hat, das Rezept mal zu probieren, hat nun die Gelegenheit dazu (hier der Link zum Rezept) - solang die Bärlauch-Saison geht. 

Brot der Wüste - Datteln als raffinierte Füllung von Oat Bars

Hallo ihr Süßguschen,

Kennt ihr das Gefühl, dass ihr unbedingt mal was kleines Süßes zwischen den Zähnen braucht? Etwas, was man nicht jeden Tag hat, wie Schokolade oder Gummibärchen? Etwas, dass man selber zubereiten kann und so genau weiß, was drin ist? Ein kleiner Appetithappen nach dem Abendbrot? 

super leckere Haferflocken-Riegel mit Datteln
Genau so etwas habe ich gestern für meine liebe Freundin zum Geburtstag als leckeres Mitbringsel vorbereitet - Dattel Bars - oder einfach auf Deutsch - Müsliriegel mit Dattelfüllung. 
Zum ersten Mal gegessen haben wir die leckeren Riegel bei einem Mädlsabend. Dort hat die Freundin unserer Freundin uns mit dieser Süßigkeit verzaubert. Allein schon der Geruch, wenn die Riegel gebacken werden ist unglaublich köstlich. Mmmmhh yummi....

Fleischröllchen mal anders

Merhaba arkadaşlar, 

heute gibt es Gaumenschmauß aus einem uns wohl bekannten, für die Deutschen beliebten Urlaubsland und einer wunderbaren Nation mit köstlichen Speisen. Wir reisen geschmacklich in die Türkei. 
lecker türkische Filo-Teig-Taschen
Aufgrund einiger toller Impressionen und Ideen von absolut mega tollen Kreationen haben wir mal Filo-Teig gekauft - und nun?
Nach einigen Suchaktionen sind wir auf ein tolles Rezept gestoßen, was ihr hier lesen könnt. Da wir persönlich keinerlei Erfahrung in der türkischen Küche haben, vertrauten wir auf Vorschläge von Pinterest und lecker.de
Die Kombination von herzhaft und süß in Einem, machte uns erst einmal ein wenig stutzig, aber auch sehr neugierig. Schon vor einiger Zeit haben wir einen wunderbaren Rote Linsen Salat zubereitet, der ebenfalls eine Kombination aus herzhaft und süß war, weshalb wir wussten, dass es etwas ganz ganz leckeres werden kann. Und so war es auch. 
Durch den Filo-Teig sind die Röllchen wunderbar knusprig und überzeugen mit einer unglaublichen Füllung. 

Shakshuka verschönert jeden "auf-die-Couch-Lümmel"-Tag

Hallo liebe Freunde des guten Essens,

nachdem wir nun unsere letzte Prüfung EVER hinter uns haben, wollen wir euch natürlich wieder mit leckeren Gerichten versorgen. 
Über Pinterest und zahlreiche Food-Seiten haben wir ein wunderbares Rezept gefunden, was sozusagen ein Multi-Talent ist. 
leckeres Shakshuka
In Israel ist dieses Gericht ein absolutes Muss auf jeder Speisekarte. Es dient vor allem als nahrhaftes Frühstück. Aber eigentlich kann man es immer essen. Es ist lecker, warm und einfach zuzubereiten: Shakshuka.

Einige Quellen sagen, dass das Gericht aus Nordafrika stammt und irgendwann mal nach Israel gebracht wurde. Und nun ist es auch in unseren Küchen angekommen. Wir freuen uns auf jeden Fall sehr darüber :-D

Super-Bowl-Party-Burger

Hello Everyone!

Burger mit selbstgemachten Brötchen
Gestern war es soweit und der 50. Superbowl wurde im wunderschönen San Francisco, oder genauer Santa Clara, ausgetragen. 
Um gegen die Müdigkeit anzukämpfen musste erstmal ein gutes Abendbrot her. Und was bietet sich besser an als eine typische amerikanische Spezialität? Also haben wir uns überlegt, leckere Burger zu kreieren...aber nicht auf die einfache Art und Weise. Die Burgerbrötchen wurden nicht gekauft, sondern selbst gemacht. Und wir können euch sagen.....sie sind wirklich mega!!! Also nie nie nie wieder Burgerbrötchen kaufen! Die Brötchen zuzubereiten dauert eine ganze Weile aber die Arbeit und Zeit lohnen sich! Das Rezept haben wir auf eatbakelove.de gefunden und können es wärmstens empfehlen.

Was zum Schluss der Inhalt der Burger ist, ist absolut eure Entscheidung. Bei uns gab es zweierlei: Einmal traditionell mit Rinderhack, Salat, Tomaten und Käse, und einmal mit Rinderhack, Champignons, Honig-Senf-Dressing, Mozzarella und Rucola.

und das braucht ihr für die Brötchen (für 3 Stück): 

2 kleine Kartoffeln
160g Mehl
1 Ei
1 TL Olivenöl
1 TL Trockenhefe
5g Zucker
30ml lauwarmes Wasser
1 EL Milch
Salz, ggf. Muskat

und so funktioniert's: 

  1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Abgießen und klein stampfen. 
  2. Die Hefe mit dem lauwarmen Wasser, Zucker und Milch vermischen und 5 Minuten gehen lassen. 
  3. Hefemischung und Kartoffeln miteinander vermengen und nach und nach das Mehl hinzugeben, sowie das Olivenöl und die Hälfte vom Ei. Am besten geht das mit dem Knethacken oder mit den Händen. Den Teig eine Weile glatt kneten, bis er richtig geschmeidig ist.
  4. Die Schüssel mit dem Teig mit einem Wischtuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde lang gehen lassen. 
  5. Nun 3 "Bälle" formen und auf einem Backblech mit Backpapier nochmal eine Stunde gehen lassen (wieder mit dem Wischtuch abdecken). 
  6. Ihr könnt das restliche Ei mit ein wenig Milch vermengen und als Glasur vorsichtig auf die Brötchen streichen. So erhalten sie den tollen Glanz. Außerdem könnt ihr die mit Sesam oder anderen Kernen bestreuen. 
  7. Jetzt kommen die Brötchen bei 200°C Ober- und Unterhitze für ca. 18 Minuten in den Ofen. 
  8. Wenn sie goldbraun sind rausnehmen und ein wenig abkühlen lassen. 
  9. Jetzt können Sie belegt werden. 
Die Rinderhack-Pattys haben wir nach keinem genauen Rezept zubereitet. Wir haben ein wenig Zwiebel hinzugegeben, ein Ei und haben die Masse mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt, alles gut vermengt und in die typische Form gebracht. Dann werden sie in der Pfanne schön gold-braun gebraten. Kurz bevor wir sie rausgenommen haben, haben wir sie mit Käse bedeckt und diesen schmelzen lassen.
In den Burger könnt ihr dann noch Tomate und Salat legen. Welche Sauce ihr nehmt, ist wieder euch überlassen. Ob Remoulade oder Ketschup oder BBQ-Sauce. Wir haben noch eine Honig-Senf-Sauce gemacht. Einfach ca 1 EL Joghurt mit einem TL Honig und einem TL süßem Senf vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guacamole gab es auch dazu. 
So ich denke jetzt seid ihr burgertechnisch erstmal ein wenig versorgt und könnt euren nächsten Burgerabend kulinarisch genießen. Wir waren auf jeden Fall für den gestrigen Abend/heute Nacht gut versorgt und konnten das fesselnde Spiel bis zum Schluss verfolgen.

Lasst es euch schmecken!


so sehen die Brötchen vorm backen aus
Burger mit Mozzarella und Champignons und Honig-Senf-Sauce (Brötchen sind Oopsies, auch selbstgemacht)


verschärfter Glasnudelsalat

Ihr Lieben, 

leckere Inside-Out
wir haben einen wunderbaren Tag mit unseren Freunden verbracht und mal wieder geschlemmt. Es gab leckeres selbstgemachtes Sushi und dazu einen Glasnudelsalat. Wir müssen echt sagen, dass wir von unserem selbstgemachten Sushi so begeistert sind, dass wir jedem empfehlen, es mal auszuprobieren. Und das Beste daran ist: man kann selbst entscheiden was rein soll...vegetarisch mit Gurke, Avocado und Paprika oder traditionell mit rohem Lachs. Ihr entscheidet selbst...und nicht das Angebot der Speisekarte :-)
Aber nun soll es nicht um das Sushi gehen, sondern um die leckere Beilage.

Vorhang (und Mund) auf für die Zucchini

Heute geht es um das allseits bekannte Gemüse mit dem lustigen Namen – Vorhang (und Mund) auf für die Zucchini!

leckere gefüllte Hack-Zucchini mit
Tomatensoße und Reis
Dieser unverwechselbare Gemüse-Name kommt vom italienischen Begriff zucca, was mit „kleiner Kürbis“ übersetzt werden kann und den die Zucchini aufgrund ihrer Verwandtschaft zum Gartenkürbis trägt.

„Heute gibt´s Zucchini!“ – bei dieser Verkündung verziehen viele (Männer) erst einmal den Mund und fragen: „Zucchini? Das ist doch die Gurke, die nach nichts schmeckt?“ :-D
Wir wollen euch heute eines Besseren belehren, denn wir finden den „kleinen grünen Kürbis“ nicht nur gesund, sondern auch super lecker!

Das tolle an diesem zart-aromatischen Gemüse ist, dass es sowohl ganzjährig überall erhältlich, als auch vielseitig einsetz- bzw. kochbar ist! Ob gekocht, gebraten, roh oder gegrillt, ob kombiniert mit Fleisch, Fisch oder vegetarisch zusammen mit anderem Gemüse – die Zucchini passt einfach zu allem und macht euer Gericht zu einem Hit!

Dass auch unsere Männer etwas davon haben, haben wir uns für eine Zucchini-Variante mit Hackfleisch entschieden ;)  Es wird serviert: Gefüllte Hack-Zucchini auf italienische Art.


Irish Day with Laura #2

Hi Fellows, 

vor einiger Zeit haben wir euch von unserem leckeren, irischen Gaumenschmauß erzählt.

In diesem Post ging es um den schmackhaften Farmers Pie. Beef-Hack, Möhren, Erbsen, Kartoffelbrei und leckerer Cheddar - Alles in einem tollen Gericht! Also wer den Farmers Pie bis jetzt noch nicht probiert hat, sollte nun die Gelegenheit nutzen und diese leckere Hauptspeise zum nächsten Abendessen zaubern. 

Damit ihr ein komplettes Menü servieren könnt, möchten wir euch heute unsere Butternut-Squash-Soup vorstellen. 
Das Gemüse haben wir nicht gekocht sondern im Backofen geröstet. Dadurch erhaltet ihr ein verlockendes Röstaroma und die Suppe wird suuuuuperlecker. In den kalten Wintermonaten ist sie ein guter "Aufwärmer" und ihr könnt die Reste auch einfrosten und später nochmal genießen. 

Die Butternut-Squash stammt ursprünglich aus Südamerika, ist aber mittlerweile in vielen Ländern bekannt und sehr beliebt. Das besondere an dieser Kürbisart ist der leckere buttrige, nussige und samtige Geschmack des Fruchtfleisches. Vor allem im Herbst kann man den Butternut-Kürbis fast überall kaufen, aber auch im Winter ist er zu erwerben. Also ran an den Kürbis und los!

Indien in der Hauptstadt

Was gibt es besseres als ein Mädelswochenende gefüllt mit Shopping, Party, Sightseeing und ESSEN? Genau, NICHTS! :-D 

indisches Essen im Restaurant Amrit
Vor kurzem war ich (Nathi) mit meiner Schwester und meiner besten Freundin ein paar Tage in Berlin, dort haben wir es uns gut gehen lassen. Der größte Teil unseres Geldes ist – wie sollte es auch anders sein – fürs Essen drauf gegangen. 

Angefangen mit einem leckeren und reichhaltigen Hotelfrühstück, fortgesetzt mit der legendären Berliner Currywurst bei Curry 36 (die darf natürlich bei einem Berlin-Ausflug nicht fehlen!), kleinen Leckereien auf den Weihnachtsmärkten, bis hin zu einem leckeren Abendessen in einem der zahlreichen Berliner Restaurants.